Mittwoch, 15. April 2020

Folgen der Absage der Fietselfstedentocht 2020

 

An die Teilnehmer der Fietselfstedentocht 2020

Bolsward, April 2020

Betreff: Folgen der Absage der Fietselfstedentocht 2020

 

Liebe Fahrradfreunde,

Um eine weitere Verbreitung des Coronavirus zu verhindern, beschloss die niederländische Regierung am 23. März, dass alle bis zum 1. Juni geplanten Veranstaltungen nicht stattfinden können. Noch am gleichen Abend beschlossen wir, die Fietselfstedentocht für dieses Jahr nicht durchzuführen. Unabhängig von der Entscheidung der Regierung halten wir es nicht für verantwortlich, unter diesen Umständen die Fietselfstedentocht zu organisieren. Darüber hinaus ermöglichen die auferlegten Beschränkungen keine angemessene Vorbereitung auf die Tour.

Wir haben diese Entscheidung bekannt gemacht. Dabei haben wir vereinbart zu einem gegebenen Zeitpunkt die Frage zu beantworten, ob und wie wir denjenigen entgegen kommen können, die bereits eine Zulassung zur Tour erhalten haben. Dieser Brief gibt darauf Antwort.

In unserer Regelung (https://www.fietselfstedentocht.frl/de/die-tour/reglement, dritter Punkt von unten), steht:

“Der Vorstand behält sich das Recht vor, die Route, den Start- und Endpunkt sowie die Startzeiten zu ändern oder die Tour abzusagen oder vorzeitig zu beenden, wenn Wetterbedingungen, Katastrophen, öffentliche Ordnung, Sicherheit der Teilnehmer und öffentliche oder andere schwerwiegende Umstände dies erfordern.
In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Anmeldegebühren oder auf Ersatz von Schäden und Kosten.”
.

Gemäß dieser Bestimmung sind wir nicht verpflichtet, Ihnen eine Entschädigung anzubieten. Aber still zu sitzen und nichts zu tun, gibt uns kein gutes Gefühl. Zum Zeitpunkt dieser Entscheidung waren die Vorbereitungen für die Fietselfstedentocht weit fortgeschritten. Das bedeutet auch, dass die entsprechenden Kosten bereits entstanden sind. Auf der Grundlage einer Bestandsaufnahme dieser Kosten und der Tatsache, dass Sie Anspruch auf eine Startkarte für diese Tour haben, haben wir die folgende Entscheidung getroffen.

"Jeder, der Anspruch auf eine Startkarte für die diesjährige Tour (2020) hat, erhält eine Startkarte für die folgende Tour (2021) unter einer (zusätzlichen) Zahlung von 10,00 €".

Im November dieses Jahres erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einer Anweisung, was Sie tun müssen, um für eine Startkarte 2021 in Frage zu kommen. In dieser E-Mail werden Sie, ganz einfach gesagt, gebeten bis zu einem bestimmten Datum 10,00 € zu überweisen. Wenn Sie dies nicht vor dem angegebenen Datum tun, gehen wir davon aus, dass Sie auf die Teilnahme an der Tournee 2021 verzichten. Nach diesem Datum werden wir die Karten anbieten, die dann über die übliche kostenlose Registrierung freigegeben werden.

Zum Schluss: Es ist das zweite Mal in unserem 109. Jubiläum, dass wir die Radtour aus Gründen der öffentlichen Gesundheit nicht organisieren können. Das erste Mal war im Jahr 2001 während des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche.

Wir hoffen am 24. Mai 2021, die 84. Ausgabe der Fietselfstedentocht, organisieren zu können.
Sind Sie dabei?

 

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Rekker, Vorsitzender
Sietse la Roi, Sekretär

 

< Zurück zur News-Übersicht